Dr. Christine E. Meltzer

Seit 01/2017  Wissenschaftliche Mitarbeiter im Horizon 2020 Projekt: „The Role of European Mobility and its Impacts in Narratives, Debates and EU Reforms"

http://www.reminder-project.eu

02/2016: Promotion zum Dr. phil., Thema: "Medienwirkung trotz Erfahrung? Zum Einfluss direkter und medial vermittelter Erfahrung eines Ereignisses"

Seit 04/2010: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Publizistik, Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

04/2010 – 03/2011: Aufbau und Leitung des CATI-Studios zur Durchführung telefonischer Repräsentativbefragungen.

3/2010: Abschluss als Magister Artium in Publizistik; Magisterarbeit zum Thema: „Gute Versuchspersonen -  schlechte Versuchspersonen? Zum Einfluss von Fachsemester und Fachrichtung auf das Antwortverhalten studentischer Versuchspersonen"

04/2007 - 04/2008: Assistentin in der Otto Brenner Stiftung; verantwortlich für die Betreuung der Organisation, Durchführung und Nachbereitung des Otto Brenner Journalistenpreises für kritischen Journalismus 2007.

04/2004 - 03/2010: Studium der Publizistikwissenschaft, Politikwissenschaft und Psychologie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

Praktika bei V.I.S.T. (Königstein), F.A.Z. Institut/ Prime research international (Mainz)  und TNS Infratest (Bielefeld).

Zahlreiche Tätigkeiten als wissenschaftliche Hilfskraft u. A. Vorlesungsassistenz, technische Assistenz, Codieren von Medieninhalten (Print, Hörfunk, Webinhalte und TV), Organisation und Durchführung von schriftlichen und  telefonischen Umfragen.

 

Forschungsschwerpunkte:

  • Rezeptions- und Wirkungsforschung; insbesondere Kultivierungsforschung
  • Politische Kommunikation; insbesondere Medien und Migration
  • Mediennutzungsforschung; insbesondere Selektionsforschung
  • Methoden der Kommunikationswissenschaft

 

Preise und Auszeichnungen:

  • Paul Lazarsfeld-Stipendium 2010
  • Auszeichnung der Magisterarbeit durch das Institut für Publizistik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz zur "Magisterarbeit des Jahres 2010"

 

Funktionen:

  • Seit 01/2017 stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte des Institut für Publizistik
  • Von 03/2014 - 06/2017 ERASMUS Koordination am Institut für Publizistik
  • Von 09/2013 - 09/2015: Sprecherin der Nachwuchsgruppe NaRezFo der DGPuK-Fachgruppe Rezeptions- und Wirkungsforschung (zusammen mit Anna Schnauber und Julia Niemann)

 

Tagungsorganisationen:

  • 58. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK) vom 08.-10.05.2013 in Mainz (Mitglied der Task Force)
  • Tagungsorganisation des 4. Kolloquium des Nachwuchsnetzwerks politische Kommunikation (NapoKo) vom 28.-30.06.2012 in Mainz

 

Sonstige Aktivitäten:

Reviewertätigkeit für Human Communication Research; Media Psychology; Communication Research; International Journal of Communication und Medien und Kommunikationswissenschaft