Dr. Christine E. Meltzer

Seit 01/2017  Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Horizon 2020 Projekt: „The Role of European Mobility and its Impacts in Narratives, Debates and EU Reforms"

http://www.reminder-project.eu

02/2016: Promotion zum Dr. phil., Thema: "Medienwirkung trotz Erfahrung? Zum Einfluss direkter und medial vermittelter Erfahrung eines Ereignisses"

Seit 04/2010: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Publizistik, Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

04/2010 – 03/2011: Aufbau und Leitung des CATI-Studios zur Durchführung telefonischer Repräsentativbefragungen.

3/2010: Abschluss als Magister Artium in Publizistik; Magisterarbeit zum Thema: „Gute Versuchspersonen -  schlechte Versuchspersonen? Zum Einfluss von Fachsemester und Fachrichtung auf das Antwortverhalten studentischer Versuchspersonen"

04/2007 - 04/2008: Assistentin in der Otto Brenner Stiftung; verantwortlich für die Betreuung der Organisation, Durchführung und Nachbereitung des Otto Brenner Journalistenpreises für kritischen Journalismus 2007.

04/2004 - 03/2010: Studium der Publizistikwissenschaft, Politikwissenschaft und Psychologie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

 

Forschungsschwerpunkte:

  • Rezeptions- und Wirkungsforschung; insbesondere Kultivierungsforschung
  • Politische Kommunikation; insbesondere Medien und Migration
  • Mediennutzungsforschung; insbesondere Selektionsforschung
  • Medien und Gewalt, insbesondere Sichtbarkeit von Gewalt gegen Frauen
  • Methoden der Kommunikationswissenschaft

 

Preise und Auszeichnungen:

  • Best Paper Award auf der 25. Jahrestagung der Fachgruppe Rezeptions- und Wirkungsforschung der DGPuK in Mainz, 2019 (zusammen mit Adrian Meier & Leonard Reinecke)
  • Paul Lazarsfeld-Stipendium 2010
  • Auszeichnung der Magisterarbeit durch das Institut für Publizistik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz zur "Magisterarbeit des Jahres 2010"

 

Funktionen:

  • Seit 01/2017 stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte des Institut für Publizistik
  • Von 03/2014 - 06/2017 ERASMUS Koordination am Institut für Publizistik
  • Von 09/2013 - 09/2015: Sprecherin der Nachwuchsgruppe NaRezFo der DGPuK-Fachgruppe Rezeptions- und Wirkungsforschung (zusammen mit Anna Schnauber und Julia Niemann)

 

Tagungsorganisationen:

  • 25. Jahrestagung der Fachgruppe Rezeptions- und Wirkungsforschung der DGPuK in Mainz, 2019 (zusammen mit Anna Schnauber-Stockmann und Philipp Müller)
  • 58. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK) vom 08.-10.05.2013 in Mainz (Mitglied der Task Force)
  • 4. Kolloquium des Nachwuchsnetzwerks politische Kommunikation (NapoKo) vom 28.-30.06.2012 in Mainz

 

Sonstige Aktivitäten:

Reviewertätigkeit für Human Communication Research; Media Psychology; Communication Research; International Journal of Communication und Medien und Kommunikationswissenschaft