Auszeichnungen für das DySCo-Team auf der ICA-Konferenz

Mit großem Erfolg für das DySCo-Team ist die diesjährige Konferenz der International Communication Association in San Juan, Puerto Rico, zu Ende gegangen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der DySCo Research Group waren mit insgesamt acht Vorträgen auf der weltweit wichtigsten kommunikationswissenschaftlichen Fachtagung vertreten, die vom 21. bis 25. Mai stattfand.

Zwei Einreichungen aus Reihen des DySCo-Teams wurden ausgezeichnet

  • Der Beitrag "Understanding the Decay of Public Attention: Predicting Progress of Opinion Formation with Latent Growth Curves“ von Stefan Geiß erhielt den Top Four Student Paper Award der Mass Communication Division.
  • Der Beitrag "A Matter of Perspective? How Self-Distancing and Perspective-Taking Influence First- and Third-Person Perceptions” von Philipp Müller und Sebastian Scherr (LMU München) wurde als Top Poster der Mass Communication Division ausgezeichnet.
Das DySCo-Team auf der ICA-Konferenz in San Juan (v.l.): Christian Schemer, Lehrstuhlbaby Constantin, Stefan Geiß, Svenja Schäfer, Philipp Müller.

Das DySCo-Team auf der ICA-Konferenz in San Juan (v.l.): Christian Schemer, Nachwuchskraft Constantin, Stefan Geiß, Svenja Schäfer, Philipp Müller.

Dieser Artikel wurde am 8. Juni 2015 publiziert und unter Aktuelles abgelegt.